EI, Ei, Ei...

Schnelle Ostereier, die immer gelingen!


 

 

 

 

Etwas Draht,
1 Perlhuhnfeder und
1 Perle...
mehr braucht es nicht für diesen

Zweiganhänger

 

 

Hier vereinen sich Styropor-Eier mit Spachtelmasse.

 

 

Hier geht's zur Anleitung


 

 

 

Darf es ein bisschen Farbe sein?

 

Einfach die Eier mit der fertig ausgehärteten Spachtelmasse vor dem Dekorieren bemalen. 

Wir empfehlen dafür Kreidefarben.  

 

Zur Anleitung bitte hier klicken

 

 

 

Dekorative Ostereier

aus Beton

 

 

Zum Flyer bitte auf das Bild klicken

 

 

 

Schnell bemalt und hübsch serviert

sind diese Ostereier mit Kreidefarben.

 

Eier kochen, abkühlen lassen, bemalen mit Kreidefarbe...fertig!

....uuuups... zu hart gekocht?

Nein, diese Deko-Eier aus Gießbeton lassen sich schnell und einfach in echter Eierschale herstellen.

 

Ei am unteren Ende öffnen, Ei-Inhalt entfernen, auswaschen und mit Speiseöl einstreichen.

 

Betonmasse anrühren, einfüllen und 24 Std. aushärten lassen. 

 

Schale entfernen und mit Perlhuhnfedern dekorieren.

 

 

Hauchzart umhüllt

mit Kreidefarben.

 

Ob nun Plastikeier zur Dekoration oder hartgekochte Eier für den Oster-Brunch...

 

Diese Eier ziehen die Blicke magisch an!

 

 

 

 

Black & White!

Die ausgepusteten Eier wahlweise mit schwarzem Tafellack und weißen Kreidestiften bemalen.

 

 

 

 

 

 

 Zum Beschriften eignet sich                                    wischfeste Kreidestifte.

 

 

 

 

Eine weitere Variante ist die Bemalung mit

Acrylfarbe in Kupfer

oder wie auf dem unteren Foto mit 

Maya-Gold


 

Federleichte Ostereier

 

Styroporeier mit Spachtelmasse einstreichen, trocknen lassen und die obere Lage des ausgeschnitten Servietten-Motivs mit Serviettenkleber auf das Ei übertragen.